Menü

Projekte 2013

Ziele wurden verwirklicht, Vorhaben konnten umgesetzt werden, neue Ideen wurden geboren. Und eines ist ganz deutlich geworden: es gibt noch viel zu tun. Der Aufwand hat sich gelohnt. Viele spannende, innovative und in die Zukunft weisende Projektanträge sind eingegangen – so viele, dass wir gar nicht alles bewältigen konnten. Die Projekte, die wir hier vorstellen, geben einen Eindruck von den Möglichkeiten, dem Potenzial und dem Engagement aller Beteiligten. Dieses Potenzial gilt es immer wieder zu aktivieren und zu fördern.

Projekte aus dem Jahr 2013


    • Ein Stück vom Glück…? Mit wieviel Hoffnungen sind die Menschen im Laufe der Jahre hierhergekommen, wie viele Schwierigkeiten mussten sie überwinden – fremdes Land, fremde Menschen, fremde Sprache. Das Übergangswohnheim An der Fliehburg beherbergte in den letzten Jahrzehnten eine Vielzahl von Familien mit sehr unterschiedlichen Migrationshintergründen. …

      zur Projektseite

    • Märchen – nur etwas für Kinder? Märchen sind sehr alt und reichen weiter als alle anderen literarischen Formen in der Menschheitsgeschichte zurück; es gibt sie in allen Ländern der Erde. Weltweit begegnen wir in ihnen Heldinnen und Helden, zaubermächtigen Helfern, sprechenden Tieren, Hexen und Feen. Wie …

      zur Projektseite

    • Dialogwerkstatt Jeder Mensch ist gleich viel wert. Um Diskriminierung und Intoleranz abzubauen, unterschiedliche Wertvorstellungen kennen und Fremdes respektieren, wenn nicht sogar schätzen lernen – darum geht es bei diesem Projekt in der Volksparkschule. Jugendkulturen sind aufregend, kreativ und in der Regel bunt, nicht braun. Doch angesichts …

      zur Projektseite

    • Was ist los in unserer Stadt? Welche rechtsextremistischen und fremdenfeindlichen Tendenzen sind hier schon beobachtet worden? Der Rat der Stadt Dinslaken ist sich bewusst, dass in unserer Gesellschaft Menschen aufgrund ihres Geschlechtes, ihrer Religion, ihrer Nationalität oder Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Identität, ihres Alters, ihrer …

      zur Projektseite

    • Wasser hat keine Balken Das erfahren die rund zwanzig jungen Teilnehmer beim Floßbau an der Niers. Sie erfahren aber auch, dass man gemeinsam (fast) alles erreichen kann, wenn man seine Vorurteile und Ängste überwindet. Hat keiner behauptet, dass das leicht ist. Jugendliche unterschiedlicher Herkunft nahmen an …

      zur Projektseite

    • Damit wir uns richtig verstehen! Rechtsextremismus ist nicht allein ein Problem junger Menschen, er hat seine Wurzeln mitten in der Gesellschaft. Daher sind alle aufgerufen, sich dagegen zu stellen. Menschen aus allen Bevölkerungsschichten, Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, ganz normale Bürger, Schulklassen – alle sollen mitmachen …

      zur Projektseite

    • Dialog der Kulturen Es fängt früh an, was sich später verstehen soll. Es beginnt natürlich im Elternhaus – weltoffene, aufgeschlossene Eltern legen bei ihren Kindern das Fundament für das spätere Leben. Dieses Projekt, von der AWO initiiert, will die Eltern „jüngerer“ Kinder (1-8 Jahre) erreichen und …

      zur Projektseite

    • Markt der Vielfalt Dieses Projekt dient zum einen dazu, die Hiesfelder über Rechtsextremismus und andere Themen des Zusammenlebens zu informieren. Es soll dem Rechtsextremismus vorbeugen, indem Jugendlichen Angebote gezeigt werden, wie sie sich in ihrer Freizeit sinnvoll beschäftigen können. Darüber hinaus ist es das erste große …

      zur Projektseite

    • Ein Song für Toleranz Schon bei den Proben war zu spüren, mit welchem Ernst und Engagement die Schüler bei der Sache waren. Das Thema hatte sie offensichtlich gepackt. Die Atmosphäre im Forum des Berufskollegs war von Energie erfüllt und lässt ein tolles Ergebnis erwarten. Die Schülerinnen und …

      zur Projektseite